Lägerdorf stellt sich vor

Lägerdorf ist mit ca. 2.750 Einwohnern die größte Gemeinde des Amtes Breitenburg. Sie liegt etwa sieben Kilometer südöstlich von der Kreisstadt Itzehoe entfernt und hat einem unmittelbaren Autobahnzubringer zur A 23. Von daher sind sowohl die Weltstadt Hamburg als auch das Weltkulturerbe Wattenmeer – sprich die Nordsee – schnell erreichbar. 

Lägerdorf wurde zum 01.04.2003 in das Amt Breitenburg „eingeamtet“ und hatte damit seine seit dem Jahre 1894 bestehende Hauptamtlichkeit aufgegeben.

Ihre Prägung und ihren örtlichen Charakter erhält die Gemeinde durch den bereits seit mehr als 150 Jahren bestehenden Kreideabbau und den sich daraus entwickelten Industriezweigen wie Zement, Kalk und Düngemitteln. Diese Erzeugnisse haben dazu geführt, dass sich Lägerdorf zu einem Industriestandort von großer, wirtschaftlicher Bedeutung in Schleswig-Holstein mit Produkten, die weltweit bekannt sind, entwickelt hat. Die Partnergemeinde ist die polnische Stadt Sepopol. Im Zentrum des Ortes erinnert der neu gestaltete Sepopol Platz – ehemals Schippenbeiler Platz – an diese Partnerschaft.

Die Gemeinde Lägerdorf liegt in einer sehr reizvollen Umgebung und erhält ihren Charakter durch die angrenzenden Kreidegruben, die Wald- und Moorgebiete mit dem Breitenburger Kanal, dem Moorkanal und dem auf Rethwischer Gebiet liegenden Naturschutzgebiet – Rundwanderweg ca. 8 km lang -. Auch der sehr bekannte Ochsenweg macht vor Lägerdorf nicht halt. Alle genannten Gebiete sind kleine Paradiese für Naturfreunde, Wanderer, Fahrrad- und Kanufahrer.

Vom Aussichtspunkt „Heidestraße“ hat man einen fantastischen Panoramablick über die alte Kreidegrube Schinkel mit ihrem türkisfarbenen kleinen Kreidesee (ca. 100 – 120 m tief) und der neuen Grube Heidestraße, in der man den täglichen Kreideabbau mit dem größten Kreidebagger Europas beobachten kann. Die interessanten Erörterungstafeln und Gerätschaften geben detaillierte Auskünfte über die Entwicklung des Kreideabbaus in Lägerdorf und laden mit dem vorhandenen Grillplatz, den Tischen und Bänken zu einem längeren Verweilen an diesem hochinteressanten Ort ein. Die Kreidegruben „Saturn“, „Schinkel“ und „Heidestraße“ sind der „Hit“ für Hobby-Geologen und Fossiliensammler. An mehreren Terminen im Jahr kann - nach Abstimmung und unter Führung mit der Fa. Holcim – nach Seeigeln, Donnerkeilen und sonstigen Fossilien gebuddelt, gegraben und gekratzt werden, und vielleicht sind gerade Sie der Nächste, der ein weiteres Dinosaurierskelett zum Vorschein bringt. Viele dieser angesprochen Dinge und noch viel mehr findet man im Heimatmuseum, das im Laufe des nächsten Jahres im Rathaus wieder neu eröffnet werden soll.

Aber auch bezogen auf die heute notwendige Infrastruktur hat Lägerdorf einiges zu bieten, um hier gut leben zu können. Vom Discounter, Handwerksbetrieben, Einzelhandelsgeschäften, Transportunternehmen, Tankstelle, Bankfiliale, Versiche-rungs- und Finanzdienstleistungen, Allgemeinarzt, Zahnärzte und Apotheke finden Sie alles vor Ort. Auch die „Kleinsten“ sind bestens versorgt. Kita, Kindergarten und Grundschule sind eigentlich für jedermann fußläufig erreichbar. Die vorhandenen großzügigen Spielplätze und der Jugendtreff in der Bürgerbegegnungsstätte runden das Bild ab. Die weiterführenden Schulen befinden sich in Itzehoe und sind durch den täglichen, angepassten Busverkehr unproblematisch erreichbar.

Durch die Aktivitäten der vorhandenen Sport- und Fördervereine, der Kirche und den Sozialverbänden und vor allem aber den sehr engagierten Bürgerinnen und Bürgern gehört Lägerdorf sicherlich zu den aktivsten Gemeinden der Region überhaupt. Zu den Highlights gehören: Das tolle Freibad mit den vielen Veranstaltungen des FFL, der Weihnachtsmarkt, der Silvesterlauf, die Motorsportveranstaltung, das Maifeuer, der Kinderfasching, die Kindersachen- und Kleiderbörse für den guten Zweck. Bei allen Veranstaltungen dürfen sie nicht fehlen und sind auch immer dabei: Die „Mädels und Jungs (Männer)“ der Freiwilligen Feuerwehr. Die musikalischen Botschafter, die Chorfreunde, der Shanty Chor und der Musikzug zeichnen sich durch ihre Konzerte und ihre anerkannt hohe musikalische Qualität aus.

Die sportlichen Botschafter, die Fußballer – angeführt von der SH -Oberligatruppe –  des TSV Lägerdorf. Aber auch der Tennis-, Tischtennis- sowie der Breitensport kommen in Lägerdorf nicht zu kurz.

Auch wenn man langsam aber sicher ein höheres Alter erreicht hat und man alleine nicht mehr so richtig zurechtkommt, braucht man Lägerdorf nicht zu verlassen. Zwei Pflegeeinrichtungen stehen zur Verfügung, um den Lebensabend so schön wie möglich zu gestalten. 

Tja, das ist Lägerdorf mit seinen engagierten Bürgerinnen und Bürgern.