Andreas Kossiski verliert Stichwahl in Köln

  • Lägerdorf

Andreas Kossiski hat die Stichwahl um das Amt des Kölner Oberbürgermeisters verloren.

Andreas Kossiski hat die Stichwahl um das Amt des Kölner Oberbürgermeisters am 27.09.20 mit 40,73 % der Stimmen zwar deutlich verloren, allerdings konnte er seinen Stimmenanteil von 26,77 % bei der ersten Wahl nun erheblich steigern und einen Achtungserfolg erzielen.

Nach seiner Niederlage sorgt Andreas Kossiski laut Express.de dennoch für eine Überraschung. Er wolle nun für den Fraktionsvorsitz der Kölner SPD kandidieren.

Weitere Nachrichten