Holcim Lägerdorf beteiligt sich am Projekt Westküste 100

  • Lägerdorf

Künftig nachhaltiger fliegen, bauen und heizen, das ist das Ziel des “Reallabors Westküste 100”. Dabei soll eine regionale Wasserstoffwirtschaft im industriellen Maßstab abgebildet und skaliert werden. Die Voraussetzungen dafür sind gerade an der Westküste Schleswig-Holsteins einzigartig: Hier treffen eine starke Windenergie-Region sowie ausgezeichnete geologische Speicherbedingungen auf innovative Unternehmen, die die Zukunft aktiv gestalten und einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele liefern wollen. Holcim ist einer der Partner des Projektes.

Im Zementwerk Lägerdorf soll eine Machbarkeitsstudie zur Investitionsvorbereitung für die Umstellung auf ein Oxyfuel-Verfahren durchgeführt werden (= Einsparung von NOx, Stoffkreislauf schließen – überschüssigen Sauerstoff aus Wasserstoffproduktion für eigenen Produktionsprozeß nutzen) Die Studie soll zudem belastbare Annahmen über die technische und wirtschaftliche Machbarkeit der CO2-Auskoppelung im Zementwerk Lägerdorf liefern. (= Stoffkreisläufe schließen, Emissionen drastisch reduzieren – CO2 wird zu einem wertvollen Rohstoff für die Methanol Synthese)

Langfristige Vision

Der in Heide bei der Wasserstoffproduktion entstehende überschüssige Sauerstoff (O2) wird im Zementwerk in den Verbrennungsprozess eingespeist, was gleichzeitig zu Einsparungen von 60% der bisherigen NOx-Emissionen führt. Das hochreine Kohlendioxid (CO2) wird abgeschieden und im Gegenzug als Rohstoff in der großindustriellen Methanolproduktion eingesetzt (100% Reduktion der CO2-Emissionen, jährlich ca. 1 Mio. Tonnen eingespart). Ein großer und innovativer Entwicklungsschritt/Meilenstein hin zu einer deutlich emissionsärmeren Zementproduktion. www.holcim.de/de

Im Zementwerk Lägerdorf soll eine Machbarkeitsstudie zur Investitionsvorbereitung für die Umstellung auf ein Oxyfuel-Verfahren durchgeführt werden (= Einsparung von NOx, Stoffkreislauf schließen – überschüssigen Sauerstoff aus Wasserstoffproduktion für eigenen Produktionsprozeß nutzen) Die Studie soll zudem belastbare Annahmen über die technische und wirtschaftliche Machbarkeit der CO2-Auskoppelung im Zementwerk Lägerdorf liefern. (= Stoffkreisläufe schließen, Emissionen drastisch reduzieren – CO2 wird zu einem wertvollen Rohstoff für die Methanol Synthese)

Näheres finden Sie unter westküste100.de

Weitere Nachrichten